Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz

Online-Lexikon

Raseneisenerz

Raseneisenerz , oft auch "Raseneisenstein", ist eine Form von Eisenerz, das in der obersten Schicht der Erdoberfläche vorkommt. Daher rührt auch die Bezeichnung: Raseneisenerz liegt sehr dicht unter dem Rasen und kann mittels Spaten und Hacke abgebaut werden!
Es tritt vorwiegend in sehr feuchten Gebieten mit sandigen Böden auf (Grundwasserböden). Seine Farbe ist rötlich/ braun. Es kommt in Gesteinsbrocken mit mehr oder weniger guter Festigkeit vor und diente teilweise auch als Baumaterial.
Der Eisengehalt beträgt je nach Lage etwa zwischen 20 – 40% und wurde bereits in der „Eisenzeit“ zur Herstellung von Roheisen genutzt.
Die Vorkommen in Kröbeln lagen vorwiegend auf den Flächen zwischen Kröbeln und Kosilenzien (nordwestlich von Kröbeln). Dort sind noch heute rötlich-braune Erdflächen zu erkennen. Auch existierte jahrhunderte lang quer durch dieses Gebiet der „Eisersteinweg“, ein Feldweg von Kröbeln nach Kosilenzien (heute nicht mehr vorhanden). In den Drainagegräben in dieser Fläche sind die Böschungen mit rotbraunem Schlamm überzogen, während auf dem Wasser eine fettig-ölige Schicht schwimmt
Impressionen
Lage
Das Wetter in Kröbeln